Ehrlich. Kompetent. Loyal.

Das Leitbild der yasc-Unternehmensgruppe
yasc Unternehmensgruppe
Frankfurter Str. 2 (ARTmax)D38122 Braunschweig
Telefon: 0531 / 250 39 39,  E‑Mail: 

Yet Another Test Tool for Charging Stations

Individuelle Mobilität wird in Zukunft vorwiegend elektrisch sein. Betrieb und weiterer Ausbau der Ladeinfrastruktur für elektrisch betriebene Fahrzeuge sind wesentliche Grundlage dafür. Um sicheres und schnelles Laden zu ermöglichen, sind in der Ladeinfrastruktur eine Vielzahl von Informationen zu teilen. Nicht nur Beginn und Ende eines Ladevorgangs, Energiemengen, Benutzer- und Abrechnungsdaten sind an Betreiber oder Vertragspartner zu übermitteln, die Belegung der Ladepunkte ist zu überwachen, Statusinformationen und Störungsmeldungen sind weiterzugeben, die Integration in die Energieversorgung vor Ort ist sicherzustellen und auch Software-Updates müssen eingespielt werden können.

OCPP - Weltweiter Standard für Ladeinfrastruktur

Als weltweiter Standard für die zukunftssichere Abwicklung dieser Kommunikation hat sich das Open Charge Point Protokoll (OCPP) etabliert, ein von der Open Charge Alliance (OCA) entwickeltes herstellerunabhängiges und lizenzfreies Kommunikationsprotokoll.

Die yasc Informatik GmbH entwickelte - aus mehrjähriger Erfahrung im Testmanagement für Ladesäulen-Hersteller - ein Testwerkzeug, mit dem die Konformität zum OCPP bis zur jeweils aktuellsten Version (jetzt 2.0.1) sichergestellt werden kann.

yatt - Schnelle und einfache Konformitätsprüfungen


Abbildung 1: Übersicht über yatt

Das Testwerkzeug yatt ermöglicht eine schnelle und übersichtliche Konfiguration, Vorbereitung und Durchführung aller Tests, die auch das OCPP Compliance Test Tool anbietet. Testdurchführungen und die Testdokumentation können mit yatt erheblich beschleunigt werden, insbesondere bei Einsatz der bidirektionalen JIRA (Zephyr oder Xray) Integration. Testzyklen können in JIRA geplant und von yatt ausgeführt werden. Testergebnisse können im yatt begutachtet und bei Bedarf in JIRA persistiert werden.

Die im Testtool enthaltenen Testfälle können direkt in der Applikation mithilfe der Volltextsuche durchsucht und nach Eigenschaften wie Feature Profile oder Interaktivität gefiltert werden. So kann beispielsweise nach nicht-interaktiven, also vollautomatisch ausführbaren Tests gefiltert werden; diese können dann zuerst ausgeführt werden, bevor zu komplexeren Tests, die tatsächlich Aufmerksamkeit erfordern, übergegangen wird. 

Alle Testfälle enthalten Beschreibungen der Szenarien, die konkret getestet werden, inklusive etwaiger Vorbedingungen. Auch diese Beschreibungen werden von der Volltextsuche erschlossen. Ebenso enthalten die einzelnen Testschritte Beschreibungen des jeweils geforderten Verhaltens und der Bedingungen, die vom Tool überprüft werden. Direkt im Tool ist ersichtlich, welche Nachrichten in einem Testfall gesendet und protokollkonform empfangen werden sollen. In der Testfallausführung werden diese den tatsächlich empfangen Nachrichten gegenübergestellt. Fehlerursachen können so schnell gefunden werden – ohne Logdateien durchsuchen zu müssen und ohne separate Testdokumente. 

Etwaige, aufgetretene Fehler werden direkt im relevanten Testschritt angezeigt, der als fehlerhaft markiert wird. Sie wissen sofort, wo etwas schiefgelaufen ist. Die Anzeige der Nachrichten sind an Chat-Anwendungen angelehnt. Hier werden empfangene Nachrichten linksbündig, gesendete Nachrichten rechtsbündig dargestellt. Fehlerzustände sind mittig orientiert. Der vordefinierte Timeout und die Anfragezeit inklusive eine Fortschrittsbalken wird visualisiert. Das Tool nutzt aussagekräftige ICONS und Farbcodes. So kann direkt an der Farbe das Feature Profile in der Liste der Testfälle und im Playbook abgelesen werden.

Tests können gesammelt zum Playbook hinzugefügt werden, um einfach mehrere Tests in unmittelbarer Folge durchzuführen. Alternativ können via JIRA-Integration Testfälle mit einer benutzerdefinierten Instanz synchronisiert werden. Sie können dann wie gewohnt Test Executions pflegen und diese im Tool auswählen und durchführen. Die Ergebnisse und Logs durchgeführter Tests werden unmittelbar und ohne weiteren manuellen Aufwand synchronisiert. Auswertungen und Fehlerverfolgung können Sie dann wie gewohnt z.B. in JIRA durchführen. Dies spart Zeit und beugt Fehlern vor.


Abbildung 2: Eingabe von EVSE und Konnektor ID

Wo sinnvoll, sind Tests parametrisierbar, so dass z.B. beliebige EVSEs und Connectors getestet werden können. An den erforderlichen Interaktionsstellen erfolgt eine dialogbasierte Abfrage von Parametern.


Abbildung 3: Anzeige des Testergebnisses nach Testdurchführung

Nach erfolgter Testdurchführung wird dem Nutzer von yatt eine kurze Testergebnisübersicht angezeigt. Detaillierte Informationen sind natürlich in der Logansicht des Tools einsehbar.


Abbildung 4: Anzeige des detaillierten Logs

Die Ergebnisse einer Testdurchführung lassen sich direkt in der Applikation anzeigen und filtern. Natürlich können diese auch exportiert werden. 

 
Abbildung 5: Synchronisation mit JIRA

Testzyklen und Testfälle können via JIRA-Integration mit einer benutzerdefinierten Instanz synchronisiert werden.

yatt - Leistungsmerkmale


Abbildung 6: yatt Features

yatt - Demo

Eine Demo zur Veranschaulichung des Potentials der Applikation wird in Kürze zum Download angeboten.

yatt - Lizenzmodell und Preis

Das konkrete Preismodell befindet sich noch in Bearbeitung. Hier können wir allerdings schon Folgendes versprechen: Es wird deutlich günstiger als die Konkurrenz und dieses ohne nötige Mitgliedschaft.

yatt - Ausblick

Die Entwicklung von yatt ist noch nicht zu Ende. Zwei größere Entwicklungen möchten wir schon jetzt im Vorfeld erwähnen.

  • Role Switch: yatt kann sowohl als Ladesäule als auch als CSMS fungieren
  • Testcase Designer: individuelle UI-gestüzte Erstellung von Testfällen mittels integriertem Testfall-Designer

Individuelle Dienstleistungen

yatt kann – ausgehend von Ihrem Feedback – an individuelle Kundenbedürfnisse angepasst werden, z.B. durch Erweiterung um kundenindividuelle Testfälle oder die Integration weiterer Schnittstellen für Testplanung und Testdokumentation. Bei Bedarf können Sie yasc zur Durchführung von Testzyklen anfragen oder Ihre Mitarbeiter von erfahrenen Testern einweisen lassen.

yasc ist versiert im Umgang mit dem OCPP Compliance Test Tool der OCA (Open Charge Alliance) und kann Sie auch im Umgang mit diesem Test Tool beraten oder Tests für Sie durchführen.

Sie möchten über die Entwicklung des OCPP Test Tools und der Dienstleistungen, die yasc im Umfeld des OCPP erbringen kann, informiert werden? Dann lassen Sie es uns bitte wissen per E-Mail an yatt(at)yasc.de.

yatt - Demo

Eine Demo wird in Kürze zum Download angeboten.

yatt - Release

Dezember 2022 ist es soweit.

yatt - Lizenzmodell und Preis

Einfaches Lizenzmodell und konkurrenzlos günstig.
Veröffentlichung Mitte Dezember.

Dokumente

Broschüre yatt - Deutsch
Brochure yatt - English

In Kürze finden Sie hier weiteres Informationsmaterial über yatt - das OCPP Test Tool.

Mehr erfahren

Um mehr über yatt - das OCPP Test Tool zu erfahren, melden Sie sich bitte bei Dr. Timo Lühr oder senden Sie eine Mail an yatt(at)yasc.de

Kontakt

Dr. Timo Lühr
Dr. Timo Lühr
yasc Informatik GmbH
Frankfurter Str. 2 (ARTmax)
D-38122 Braunschweig

Telefon: 0531 / 250 39 39
0531 2503941 E-Mail: http://www.yasc.de

Account Manager

Marten Staudenraus
Marten Staudenraus
yasc Informatik GmbH
Telefon: +49 (0)176 / 36 38 29 73
0531 2503941 E-Mail: http://www.yasc.de
© yasc Unternehmensgruppe   |   company(at)yasc.de   |   Unternehmensprofil   |   Impressum


Metropolregion
yasc führt IT-Projekte zum Erfolg. Im gesamten Bundes-
gebiet, vorwiegend in Niedersachsen, insbesondere in der
Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg.
Green Planet Energy
yasc arbeitet mit Strom aus
regenerativen Energiequellen von Green Planet Energy.